Blog

Johannes Müller

Höhere Kreditbarrieren und die neue Reform des Insolvenzrechts

von Johannes Müller

Wenn Kunden nicht zahlen: Forderungsausfälle versichern – Liquidität sicherstellen

Stand 15.10.2020

Kreditbarrieren bei Kreditverhandlungen wachsen bei KMU

Die letzte Erhebung der Ifo-Kredithürde für den Oktober 2020 von heute stellt aktuell fest, dass die Barrieren beim Kreditzugang weiterwachsen. Bei der Kreditvergabe an kleine und mittlere Unternehmen wächst offensichtlich die Zurückhaltung der Banken. 21,7 % der Unternehmen stellten restriktive Verhaltensweisen im Rahmen der geführten Kreditverhandlungen fest. Dieses erfahren wir auch in unserer Beratungspraxis. Banken vergeben an kleine und mittlere Unternehmen Darlehen zunehmend restriktiver und teils mit hohen Auflagen und Covenants versehen. Besonders betroffen sind die mittelständischen Dienstleister sowie der Groß- und Einzelhandel: Für mehr als ein Viertel von ihnen ist der Kreditzugang nun erschwert.

 

Johannes Müller

Referentenentwurf zum Sanierungsrechts-
fortentwicklungsgesetz - BDU-Fachverband Sanierungs- und Insolvenzberatung nimmt Stellung

von Johannes Müller

Wenn Kunden nicht zahlen: Forderungsausfälle versichern – Liquidität sicherstellen

Stand 09.10.2020

Der Referentenentwurf zur Fortentwicklung des Insolvenzrechts enthält aus Sicht des Fachverbands wichtige Neuerungen, um Unternehmen besser außerinsolvenzlich sanieren zu können. Besonders das Herzstück des neuen Sanierungsrechts - das Stabilisierungs- und Restrukturierungsgesetz (StaRUG) - sei ein wirklicher Meilenstein.

Der Fachverband hat dem Justizministerium eine Stellungnahme mit Vorschlägen vorgelegt, wie der Entwurf noch praxisnäher und frei von möglichen Interessenkonflikten gestaltet werden kann. Unter anderem müssten die Rollen der Restrukturierungsbeauftragten und Insolvenzverwalter klar voneinander getrennt werden.

 

Johannes Müller

Positionspapier des BDU zur Insolvenzantragspflicht

von Johannes Müller

Wenn Kunden nicht zahlen: Forderungsausfälle versichern – Liquidität sicherstellen

Stand 21.08.2020

Nachdem wir uns in einigen unserer Artikel in diesem Blog für die schnelle Umsetzung des präventiven Restrukturierungsrahmens ausgesprochen haben, fordert nun der BDU (Bund Deutscher Unternehmensberater e.V.) in seinem Positionspapier die Umsetzung bis spätestens zum 01. April 2021.

 

Johannes Müller

Wie bereite ich mich optimal auf die kommenden Bankgespräche vor?

von Johannes Müller

Wenn Kunden nicht zahlen: Forderungsausfälle versichern – Liquidität sicherstellen

Stand 16.09.2020

In der Finanzkrise 2008–2009 hatten viele Unternehmen Angst vor einer Kreditklemme. Dieses hat die Zusammenarbeit mit den Banken bis zum heutigen Tag stark geprägt. Einige Experten befürchten nun, nachdem Deutschland im Verhältnis zu anderen Ländern bislang gut durch die Corona-Krise gekommen ist, dass die Banken die Unternehmen in der beginnenden wirtschaftlichen Erholungsphase nicht ausreichend unterstützen können. Ihnen drohen durch steigende Kreditausfälle ein Abschmelzen des Eigenkapitals, welches aufgrund der schwachen Profitabilität kurzfristig aus eigener Kraft nicht zu kompensieren ist. Das Eigenkapital der Banken ist aber die Basis der Kreditvergabe an ihre Kunden. Das bedeutet strengere Maßstäbe für die Kreditvergabe.

 

Johannes Müller

Coronakrise - Ihr Kreditantrag mit hohen Auflagen oder gar abgelehnt?

von Johannes Müller

Wenn Kunden nicht zahlen: Forderungsausfälle versichern – Liquidität sicherstellen

Stand 12.08.2020

Die Regierung will überschuldeten Firmen in der Corona-Krise mehr Luft verschaffen. Pandemiebedingt überschuldete Unternehmen sollen noch länger von der Pflicht zum Insolvenzantrag befreit werden. Ausdrücklich verweist sie darauf, dass es sich ausschließlich um überschuldete Unternehmen aber nicht um zahlungsunfähige Unternehmen handelt.

 

Unterkategorien