Blog

Michael Wandt

Wie weit ist Ihr Unternehmen für die digitalen Herausforderungen gewappnet?

Von Johannes Müller

Mehr Geld für mehr Gewinn - durch sinnvolle Digitalisierung mit Förderung

Machen Sie den Quick Check!

Hier gelangen Sie zu einem Fragebogen, mit dem Sie den Reifegrad Ihres Unternehmens für die Digitalisierung ermitteln können. Am Ende erhalten Sie eine kurze Beurteilung und damit eine gute Arbeitsgrundlage, um erste Maßnahmen anzugehen.

direkt zum Quick Check

Johannes Müller

Die Zeichen stehen auf Rezession
- Ifo-Geschäftsklimaindex -

von Johannes Müller

 

Wenn Kunden nicht zahlen: Forderungsausfälle versichern – Liquidität sicherstellen

Im August fällt der Ifo Geschäftsklimaindex weiter um 1,5 auf 94,3 Punkte und erreicht somit den niedrigsten Wert seit November 2012.
Höchste Zeit für Unternehmen in den Krisenmodus zu schalten, um mit den richtigen Maßnahmen gegensteuern zu können. Die Johannes Müller Wirtschaftsberatung unterstützt Sie gerne im Bereich Krisenvermeidung und Krisenprävention.

Link zum Handelsblatt-Artikel

Carsten Müller

Cyberkriminalität - Gefahren und Risiken werden teilweise noch immer unterschätzt

von Frank Reidt, I.V.D Herne / Westfalen

Wenn Kunden nicht zahlen: Forderungsausfälle versichern – Liquidität sicherstellen

Cyberkriminalität und Datendiebstahl befinden sich weiter auf dem Vormarsch. Allerdings sind zunehmend nicht nur staatliche Stellen und Großunternehmen von den Attacken betroffen. Vielmehr verlagert sich der Fokus immer weiter in Richtung Mittelstand. Hier können Hacker, Cyberkriminelle und Wirtschaftsspione noch fette Beute machen. Auch ehemalige Mitarbeiter und Konkurrenten sind diesbezüglich schon auffällig geworden. Der Mittelstand ist gut beraten, wenn er angesichts der wachsenden Bedrohung und Risiken durch die steigende Cyberkriminalität die eigenen IT-Sicherheitsstrukturen optimiert und sich ausreichend versichert.

Artikel als PDF lesen

Carsten Müller

Krisenprävention - Frühzeitig auf eine bevorstehende Rezession vorbereiten

von Carsten Müller

Wenn Kunden nicht zahlen: Forderungsausfälle versichern – Liquidität sicherstellen

Die Alarmzeichen und Hinweise verdichten sich. Die wirtschaftliche Stimmung schwächt ab. Maschinenbauer und die Automobilindustrie haben bereits in den Krisenmodus geschaltet. Auch die Unternehmen in anderen Branchen schwächeln teilweise schon. Schuld daran sind nicht zuletzt auch die Auswirkungen des Brexits, der Iran-Krise, des US-Handelsstreits und der europäischen Schuldenkrise. Viele Experten befürchten aufgrund dieser wirtschaftlichen Belastungsfaktoren innerhalb der nächsten zwölf Monate eine tatsächliche Rezession.

Artikel als PDF lesen

 

Johannes Müller

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung im Umgang mit Unternehmenskrisen.

von Johannes Müller

 

Wenn Kunden nicht zahlen: Forderungsausfälle versichern – Liquidität sicherstellen

Momentan signalisieren alle Konjunkturdaten ein Ende des Aufschwungs. Meldungen über Auftragsrückgänge, Verluste, Personalabbau oder gar Insolvenzen von Unternehmen häufen sich. Ein konjunktureller Rückgang wird schon seit langem erwartet aber durch die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank und Flutung der Kreditwirtschaft mit Liquidität, konnte das bislang verhindert werden.

 

Unterkategorien