Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Hiermit möchten wir Sie informieren, welche Daten wir während Ihres Besuchs auf unseren Internetseiten erfassen und wie diese Informationen genutzt werden. Diese Datenschutzerklärung gilt jedoch nicht für Internetseiten, die nicht zur Johannes Müller Wirtschaftsberatung zählen und die einen Link zu oder von dieser oder einer anderen Internetseite haben.


Statistische Daten

Aus technischen Gründen werden beim Zugriff auf diese Website folgende Angaben in einer Protokolldatei gespeichert:

- Domain von der aus der Zugriff erfolgte (üblicherweise die Domain Ihres Internet-Providers)
- Datum und Uhrzeit des Abrufs
- Name der abgerufenen Datei
- Name und Version des verwendeten Browsers
- übertragene Datenmenge
- Meldung, ob der Abruf erfolgreich war

Unser Server registriert bei jedem Aufruf nur, von welcher Domain aus der Zugriff erfolgt, eine individuelle Nutzerkennung (z.B. Email-Adresse oder IP-Adresse) wird nicht erfasst. Ein Personenbezug ist dabei nicht möglich. Diese statistischen Daten werden nach 6 Wochen gelöscht. Die Protokolldaten werden weder ausgewertet noch anderweitig genutzt oder weiterverarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Diese Daten werden ebenso beim Zugriff auf jede andere Webseite im Internet generiert. Es handelt sich hierbei also nicht um eine spezifische Funktion der Johannes Müller Wirtschaftsberatung angebotenen Internetseiten. Informationen dieser Art werden ausschließlich anonymisiert erhoben.

Cookies und verwendete Techniken

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um der Johannes Müller Wirtschaftsberatung die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen.

Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Link, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Deaktivierung

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von YouTube

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, dass Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. YouTube gestattet die Publikation aller Arten von Videos, weshalb sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar sind.

Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen YouTube-Account der betroffenen Person zugeordnet.

YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt.

Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

 

SSL-Verschlüsselung

Wir nutzen aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie an der Adresszeile des Browsers. Handelt es sich um eine SSL-verschlüsselte Seite, beginnt die Adresszeile mit „https“.
 

Newsletter

Um den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter zu beziehen, können Sie sich über unser Formular anmelden. Dabei nutzen wir das sogenannte Double-Opt-In Verfahren. Hier wird zunächst eine Bestätigungsmail an Ihre angegebene E-Mail Adresse gesendet, mit der Bitte um Bestätigung. Die Anmeldung wird erst wirksam, wenn Sie den in der Bestätigungsmail enthaltenen Aktivierungslink anklicken. Wir verwenden Ihre an uns übertragenen Daten ausschließlich für den Versand des Newsletters, der Informationen oder Angebot enthalten kann.

Wir verwenden rapidmail, um unseren Newsletter zu versenden. Ihre Daten werden daher an die rapidmail GmbH übermittelt. Dabei ist es der rapidmail GmbH untersagt, Ihre Daten für andere Zwecke als für den Versand des Newsletters zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist der rapidmail GmbH nicht gestattet. rapidmail ist ein deutscher, zertifizierter Newsletter Software Anbieter, welcher nach den Anforderungen der DSGVO und des BDSG sorgfältig ausgewählt wurde.

Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Newsletter-Versand jederzeit widerrufen, z.B. über den Abmelde-Link im Newsletter.

 

Veranstaltungen

Auf unserer Webseite können Sie sich für verschiedene Veranstaltungen anmelden. Um Ihre Anmeldung bearbeiten zu können, erheben und verarbeiten wir  folgende Ihrer Daten:

Pflichtfelder: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Veranstaltung

Optionale Felder: Firma, Adresse

Nach Ihrer Anmeldung sammeln und speichern wir die Daten im Contentmanagementsystem (CMS) der Webseite. Die Daten werden per verschlüsselter E-Mail an den zuständigen Mitarbeiter der Johannes Müller Wirtschaftsberatung weitergeleitet und aus dem CMS zur weiteren Verarbeitung in unsere lokale Datenbank gespeichert.

Wir verwenden Ihre Daten zur Organisation der Veranstaltung, insbesondere

1. drucken wir einige der Daten (Name, Institution) auf Ihrem Namensschild ab,
2. nutzen wir ggf. Ihre Kontaktdaten (Name, E-Mail-Adresse) zum Versand von veranstaltungsrelevanten Materialien (z. B. Anmeldebestätigung, Präsentationen)

Sie haben die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten zu diesen Zwecken jederzeit vollständig oder in Teilen zu widersprechen, indem Sie eine E-Mail mit Ihrem Widerspruch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Anschließend werden wir die Zusendung weiterer Informationen unverzüglich beenden und Ihre Daten werden gelöscht. In diesem Fall können wir unter Umständen Ihre Anfrage nicht mehr beantworten und Ihre Teilnahme an der Veranstaltung nicht mehr gewährleisten.

 

Seminare

Auf unserer Webseite können Sie Informationen zu unseren Seminaren anfordern. Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, erheben und verarbeiten wir folgende Ihrer Daten:

Pflichtfelder: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse

Optionale Felder: Firma

Nach Versand Ihrer Anfrage sammeln und speichern wir die Daten im Contentmanagementsystem (CMS) der Webseite. Die Daten werden per verschlüsselter E-Mail an den zuständigen Mitarbeiter der Johannes Müller Wirtschaftsberatung weitergeleitet und aus dem CMS zur weiteren Verarbeitung in unsere lokale Datenbank gespeichert.

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich,  um Ihnen auf Ihre Anfrage bezogene Informationen  zusenden zu können

Sie haben die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten zu diesen Zwecken jederzeit vollständig oder in Teilen zu widersprechen, indem Sie eine E-Mail mit Ihrem Widerspruch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Anschließend werden wir die Zusendung weiterer Informationen unverzüglich beenden und Ihre Daten werden gelöscht. In diesem Fall können wir unter Umständen Ihre Anfrage nicht mehr beantworten.

 

Zoom Meetings und Zoom Webinare

  1. Für diese Zwecke brauchen wir Ihre Daten

    Wir nutzen das Tool „Zoom“, um Telefonkonferenzen, Online-(Video)-Konferenzen (Meetings) und/oder Online-Schulungen durchzuführen (nachfolgend: „Online-Konferenzen“). „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.
     
  2. Welche Daten werden verarbeitet?

    Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Konferenz“ machen. Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

    Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional). Konferenz (Meeting)-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen. Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Konferenz-Chats.
    Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden. Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Konferenz“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Konferenz“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer der Konferenz die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stumm stellen. Um an einer „Online-Konferenz“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.
     
  3. Umfang der Verarbeitung

    Wir verwenden „Zoom“, um „Online-Konferenzen“ durchzuführen. Wenn wir „Online-Konferenzen“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in der „Zoom“-App angezeigt. Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen einer Online-Konferenz erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein. Im Falle von Schulungen können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Schulungen auch die gestellten Fragen von Schulungs-Teilnehmenden verarbeiten. Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Konferenzen“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Schulungen, Umfragefunktion in Schulungen) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespeichert werden.Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.
     
  4. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

    Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Konferenzen“ ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Konferenzen im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden. Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Konferenzen“.Die Verarbeitung von Ihren Metadaten in den USA erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).
     
  5. Empfänger, an die wir Ihre persönlichen Daten weitergeben

    Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Konferenzen“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Konferenzen“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind. Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Zoom“ vorgesehen ist.
     
  6. Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

    „Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt, ohne angemessenes Datenschutzniveau. Um die Risiken der Nutzung zu minimieren, haben wir verschiedene Maßnahmen beschlossen:

    6a) Wir weisen gesondert darauf hin, dass ein Teil der Daten bei der Nutzung von Konferenzen/Schulungen via „Zoom“ in den USA verarbeitet wird und in den USA kein angemessenes Datenschutzniveau existiert.
    6b) Wir regen an, dass Sie an unseren Konferenzen/Schulungen über Zoom mit „Fake-Daten“ teilnehmen, damit keine direkt personenbezogenen Daten von Ihnen in den USA „landen“.
    6c) Wir holen uns zusätzlich zu den bestehenden rechtlichen Grundlagen eine Einwilligung zur Drittlandsverarbeitung i.S.d. Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

    Zu 6a) Kein angemessenes Datenschutzniveau in den USA

    In den USA existiert nach den bestehenden Gesetzen nach Ansicht des EuGH kein angemessenes Datenschutzniveau. Ferner sind die Rechtsschutzmöglichkeiten, die die Grundrechte-Charta der EU den EU-Bürgern garantieren soll, in den USA stark eingeschränkt. Daher hat der EuGH im Ergebnis den sog. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission zum Privacy Shield für ungültig erklärt. Die sog. EU-Standardvertragsklauseln hat der EuGH als grundsätzlich wirksam bestätigt. Hier muss jedoch der Verantwortliche im Einzelfall prüfen, ob zusätzliche angemessene Schutzmaßnahmen bestehen oder getroffen werden.Wir haben mit dem Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Voraussetzungen von Art. 28 DSGVO entspricht und die EU-Standardvertragsklauseln einbezieht. Der Anbieter von „Zoom“ hat bestätigt, dass er die Pflichten aus den EU-Standardvertragsklauseln einhalten kann und sich bei seinen Vertragspartnern melden wird, wenn dies nicht mehr der Fall sein sollte.Auch wenn diese Grundlage wackelig sein kann, halten wir diese Maßnahmen für noch geeignet, um ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Dies gilt insbesondere unter Beachtung der von uns selbst getroffenen Maßnahmen zur Datenminimierung und zur Minimierung der Drittlandsverarbeitung bei der Nutzung von „Zoom“.Wir haben als Rechenzentrumsregion ausschließlich die Europäische Union ausgewählt. Bei der Teilnahme an einer Konferenz oder Schulung werden also Bild- und Tondaten nur über das Rechenzentrum in der EU verarbeitet.Aktuell werden aber alle Daten von Teilnehmenden für eine Konferenz oder Schulung in den US-Rechenzentren von „Zoom“ verarbeitet. Diese Daten werden normalerweise für die Registrierung von Teilnehmern, zum Versand von Einwahldaten u.Ä. verwendet. Außerdem werden Teilnahmeberichte zu den Konferenzen für eine Dauer von 30 Tagen vorgehalten.

    Zu 6b) Nutzen Sie gerne „Fake-Daten“

    Wenn Sie die Konferenz/Schulung starten, wird der Browser bzw. der „Zoom“-Client Sie ggf. nach Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse fragen.Von uns aus müssen Sie hier keine echten Angaben machen. Sie können sich einen beliebigen Phantasienamen geben. Diese Informationen sind für uns nicht erforderlich.Wenn Sie sowieso einen „Zoom“-Account haben oder wie wir „Zoom“ für hinreichend vertrauenswürdig halten, können Sie gerne auch Ihren echten Namen und Ihre echte E-Mail-Adresse angeben.

    Zu 6c) Ihre Einwilligung

    Sie werden innerhalb der Einladung zu einer Zoom-Konferenz per E-Mail über die Verarbeitung der Daten aufgeklärt und auf diese Datenschutzhinweise verwiesen. Wenn Sie in Kenntnis des nicht vorhandenen angemessenen Datenschutzniveaus dennoch an Online-Konferenzen/Schulungen teilnehmen möchten, werten wir die aktive Einwahl und damit Teilnahme an der Konferenz/Schulung als Einwilligung. Sollten Sie nicht mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden sein, sprechen Sie uns bitte persönlich an. Wir werden dann eine individuelle Lösung finden.
     
  7. Löschung von Daten

    Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.
     
  8. Ihre Rechte

    Folgende Rechte haben Sie bezüglich der Verarbeitung Ihrer Daten bei uns

    • Wenn Sie wissen möchten, welche Daten wir über Sie gespeichert haben, sagen wir es Ihnen gerne, Sie haben ein Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO in Verbindung mit §34 BDSG.
    • Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten nach Art. 17 DSGVO in Verbindung mit §35 BDSG. Wenn wir Ihre Daten aufgrund von gesetzlichen oder anderen Verpflichtungen nicht löschen können, z.B. wenn die Aufbewahrungsfristen noch nicht abgelaufen sind, können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen. Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Art. 18 DSGVO.
    • Sie haben Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO, wenn wir Daten zur Direktinformation nach Art. 6 (1) lit. f DSGVO verarbeiten.
    • Eine von Ihnen erteilte Einwilligung in der Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, sofern die Grundlage der Verarbeitung auf Art. 6 (1) lit. a DSGVO, „Einwilligung“ beruht.
    • Wenn Sie keine Informationen von uns erhalten möchten, können Sie dem jederzeit widersprechen, und wir werden Ihre Daten zukünftig nicht mehr zum Zwecke der allgemeinen Information verwenden.
    • Legen Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten ein, wird dadurch die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf der Grundlage Ihrer Einwilligung bis zum Widerspruch nicht berührt.
    • Sie haben ein Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art 20 DSGVO.

    Wenn Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen, kostet Sie das normalerweise nichts. Kontaktieren Sie uns in einem solchen Fall.
    Haben Sie eine Beschwerde oder eine Frage zum Datenschutz, wenden Sie sich gerne an uns (siehe Punkt 1). Sie haben auch das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 

 

Verwendung von personenbezogenen Daten

Wenn Sie uns kontaktieren, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten von uns gespeichert und verwendet werden. Alle Daten werden unter Beachtung des Datenschutzgesetzes (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes-neu (BDSG-neu) und anderer gesetzlicher Vorschriften verarbeitet. Ihre schutzwürdigen Belange werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt. Ihre Daten werden jederzeit vertraulich behandelt.

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, so wird diese und Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet.

An uns übermittelte personenbezogene Daten wie Namen, Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung oder E-Mail-Adresse erheben, verarbeiten und nutzen wir ausschließlich für nachfolgende Zwecke und nur im jeweils dafür erforderlichen Umfang:

- zur Bearbeitung Ihrer Anfragen
- zum Zweck der Vertragsabwicklung
- zur Interessentenbetreuung, Kundengewinnung und Kundenbetreuung
- zur Erbringung von Dienstleistungen
- für Marketing-Zwecke

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung erheben oder in Erfüllung eines Vertrages automatisiert verarbeiten, können Sie sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen lassen. Sofern Sie von diesem Recht gebraucht machen und Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, sofern es technisch machbar ist.

 

Löschfristen

Sämtliche personenbezogenen Daten werden bei uns nur solange gespeichert, wie dies für den entsprechenden Zweck erforderlich ist oder wir gesetzlich zur Speicherung verpflichtet sind oder dies aufgrund einer gesetzlichen Regelung zulässig ist.


Auskunftsrecht, Berichtigung, Sperrung und Löschung:

Auf Anforderung teilen wir Ihnen möglichst umgehend schriftlich entsprechend des geltenden Rechts mit, ob und welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind. Sollten trotz unserer Bemühungen um Datenrichtigkeit und Aktualität falsche Informationen gespeichert sein, werden wir diese auf Ihre Aufforderung hin berichtigen. Wenn Sie eine Sperrung oder Löschung wünschen, wenden Sie sich bitte an uns.
 

Einwilligung/Widerruf der Einwilligung

Wenn Sie Einwilligungen zum Speichern und Verarbeiten Ihrer Daten gegeben haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu reicht eine formlose E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
 

Sicherheit

Die Johannes Müller Wirtschaftsberatung setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung und vor dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend dem Stand der Technik fortlaufend verbessert und angepasst.
 

Ansprechpartner für Datenschutzfragen und Beschwerden:

Bei Fragen, Auskünften, Anträgen oder Beschwerden zum Thema Datenschutz wenden Sie sich an:
Johannes Müller, Johannes Müller Wirtschaftsberatung (BDU), Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und ggf. Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder senden Sie uns Ihre Anfrage per Post oder Fax.
 

Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle:


Johannes Müller Wirtschaftsberatung GmbH & Co. KG

Johannes Müller
Holtkampstr. 8, 32257 Bünde
Telefon: 05223 - 13144
Fax: 05223 - 13188

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse) entscheidet.

Es steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde bei datenschutzrechtlichen Verstößen zu. Die Aufsichtsbehörde bei datenschutzrechtlichen Fragen und Beschwerden zur Johannes Müller Wirtschaftsberatung ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitergabe an Dritte:


Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Auftragsabwicklung oder für einen der oben genannten Zwecke die Übermittlung von Daten benötigen (z.B. Logistikpartner für den Postversand und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut und Kooperationspartner). In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum. Eine Weitergabe Ihrer Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht. Findet eine Weitergabe an Dritte statt, so wird die Johannes Müller Wirtschaftsberatung die erforderlichen Datenschutzmaßnahmen sowie die Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzvorschriften auch mit dem Dritten vereinbaren und kontrollieren. Im Falle einer erforderlichen Einwilligung werden wir Sie darüber informieren, wer Ihre persönlichen Daten erhalten wird.

Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung wurde am 24.05.2018 erstellt. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Eine jeweilig aktuelle Version ist direkt über unsere Internetseite abrufbar. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die geltende Datenschutzerklärung.

Stand der Datenschutzerklärung: Mai 2021